Unstrut: Bad Langensalza-Erfurt (9 Tage)

Unstrut: Bad Langensalza-Erfurt (9 Tage) Unstrut, Saale & Ilm

Diese Tour bildet eine Erweiterung der ebenfalls vorgestellten Tour Bad Langensalza - Weimar bis in die thüringische Hauptstadt Erfurt. Der Unstrut-Radweg ist sehr gut befahrbar und begleitet die Unstrut auf ihrem Lauf von der Quelle im Eichsfeld bei Kefferhausen durch das Thüringer Kernland. Sie fließt entlang der Kyffhäuserregion und streift das südliche Sachsen-Anhalt bis zur Mündung in die Saale im Blütengrund bei Naumburg. Touristische Attraktionen an der Unstrut sind die Fachwerkstadt Mühlhausen, die Kur- und Rosenstadt Bad Langensalza, die Sachsenburgen, die Wasserburg Heldrungen, die Weinstraße der Saale – Unstrut – Weine, die Neuenburg und Rotkäppchen-Sektkellerei in Freyburg sowie die Domstadt Naumburg. Am Ende erwartet Sie Erfurt mit Thüringer Rostbratwurst, Dom, Krämerbrücke, schönen Parkanlagen und vielen weiteren Sehenswürdigkeiten.
Hinweis: Viele Eintritte und andere Leistungen sind bereits inklusive!

Termine

Reisebeginn täglich vom 14.04. - 10.10.2020

buchbarer Zeitraum

17.02.2020 - 10.10.2020

Streckenlänge:

327 km

Route
Tag 1: Anreise nach Bad Langensalza
Herzlich Willkommen in der Rosenstadt Bad Langensalza. Die Stadt hat eine 200 jährige Kurtradition, die 1811 mit der Entdeckung von Schwefelquellen begann. Vielleicht erproben auch Sie die Wirkung der heilkräftigen Solequellen, z. B. in der Friederiken Therme.

Tag 2: Rundtour zur Unstrutquelle (ca. 49 km)
Sie beginnen Ihre Radreise mit einer kurzen Bahnfahrt in den Ort Silberhausen und einer kleinen Überfahrt nach Kefferhausen, wo sich die Unstrutquelle befindet. Es geht über eine imposante Eisenbahnbrücke nach Dingelstädt. Vorbei an mehreren Mühle geht es stetig bergab durch das Naturschutzgebiet „Unstruttal“. Einen Zwischenstop legen Sie in Mühlhausen ein, wo Sie historische Fachwerkbauten und die mittelalterliche begehbare Stadtmauer erwarten. Am Abend kehren Sie nach Bad Langensalza zurück.

Tag 3: Bad Langensalza – Sömmerda (ca. 40 km)
Heute geht es weiter entlang der Unstrut. Wir empfehlen einen kurzen Abstecher in die unberührte Landschaft des Nationalparks Hainich. Steigen Sie dem Urwald aufs Dach - der Baumkronenpfad verläuft in 44 Metern höhe und eröffnet ungeahnte Blickwinkel. Nach dieser einmaligen Erfahrung geht es weiter durch das Naturschutzgebiet Unstruttal – vorbei an Flussauen, Steinbrüchen und ehemaligen Weinbergen. Am Abend erwartet Sie die charmante Kleinstadt Sömmerda.

Tag 4: Sömmerda – Artern (ca. 40 km)
Der Höhepunkt dieser Etappe ist die Thüringer Pforte bei Sachsenburg. Sehenswert ist auch die 12-Bogen-Brücke zur Heldrunger Wasserburg. Durch idyllische Unstrutauen gelangen Sie in die 1200-jährige Stadt Artern.

Tag 5: Rundtour um den Kyffhäuser (ca. 55 km)
Entdecken Sie auf der Radtour die Salz- und Kurstadt Bad Frankenhausen, die beeindruckende Barbarossa-Höhle oder die Vogelwelt des Stausees Kelbra. In Tilleda lohnt eine Pause, um die 1000jährige Königspfalz zu besuchen und frische Kirschen oder Äpfel zu genießen. Lohnenswerte Abstecher sind das Panorama Museum und das Kyffhäuser-Denkmal.

Tag 6: Artern – Freyburg (ca. 58 km)
Durchqueren Sie eine der schönsten deutschen Landschaften auf Ihrem Weg zur Schleuse Ritteburg. Sie radeln ein Stück auf der Straße der Romanik nach Nebra, das wegen seiner Himmelsscheibe bekannt ist. In dem Museum „Arche Nebra“ kann man die älteste Darstellung des Kosmos mit seiner unvorstelbaren Detailfülle bewundern. Etappenziel ist die Wein- und Sektstadt Freyburg. Einen Schoppen des hiesigen Weines sollten Sie sich nicht entgehen lassen.

Tag 7: Freyburg – Weimar (ca. 60 km)
Ein erster Augenschmaus ist der Blütengrund zwischen Großjena und Naumburg, kurz vor der Mündung der Unstrut in die Saale. Weiter radeln Sie auf dem Saaleradweg. Auf Ihrem Weg zur Sole- und Weinstadt Bad Kösen in Sachsen-Anhalt, passieren Sie traumhafte Landschaft und zahlreiche Burg- und Festungsanlagen. Auf dem romantischen Ilmradweg geht es weiter nach Weimar.

Tag 8: Weimar – Erfurt (ca. 25 km)
Der Radweg Thüringer Städtekette führt Sie durch das idyllische Hinterland in die Landeshauptstadt Erfurt. Entdecken Sie das „Klein Venedig“ - Krämerbrücke und den Domplatz.

Tag 9: Abreise aus Erfurt
Heute endet Ihre Radreise und Sie treten die individuelle Heimreise an. Gern buchen wir auch noch eine Zusatznacht für Sie.
Preise pro Person
Kategorie A (3-4*-Hotels/Landgasthöfe)
DZ: 639 €
EZ: 799 €
Leistungsübersicht
• 8 Übernachtungen
• 8 x Frühstück
• Gepäcktransfer
• Zugticket nach Silberhausen (dann noch ca. 5 km per Rad bis zur Unstrutquelle)
• Eintritte Mühlhausen: historische Wehranlage, Rathaus, St. Marien und Müntzer Gedenkstätte
• Eintritte Bad Langensalza:  Rosen- und Japanischer Garten, Arboretum, Botanischer Garten und Friederiken Therme
• Stadtführung Weimar
• Eintritte Weimar: Goethe Nationalmuseum, Goethes Gartenhaus, Schiller-Haus, Gingko-Museum, Weimar-Haus und Schloss Belvedere
• je Zimmer ein Tourenpaket
• 7-Tage-Service-Hotline
Zusatzleistungen
Tourenrad (7/21 Gang): 80 €
Elektrorad: 190 €
8 x Abendessen: 184 €
 
Vor-/Rücktransfer Erfurt - Bad Langensalza: 30 € (buchbar ab 2 Personen; Rücktransfer Abfahrt um ca. 9:00 Uhr, Vortransfer Uhrzeit auf Anfrage)
Zusatznächte
Preis pro Person

Bad Langensalza
DZ: 45 €
EZ: 65 €
 
Weimar
DZ: 55 €
EZ: 85 €
 
Erfurt
DZ: 58 €
EZ: 80 €
 
alle übrigen Orte auf Anfrage

Streckencharakteristik
Flussradweg. Anfangs nur bergab, im Verlauf kleine Steigungen
Parkmöglichkeiten
Begrenzt vor Ort gratis oder auf dem abgeschlossenen Gelände des Veranstalters in Eisenach, Preise auf Anfrage
Tourendetails als PDF Download
Reise anfragen
Reise verbindlich buchen