Amberg

Amberg Geschichte
- 1034: erste urkundliche Erwähnung als Ammenberg
- Im Mittelalter war es ein bedeutender Umschlagplatz für Eisen und Eisenerz.
- 1269: A. kommt unter die Herrschaft der Wittelsbacher.
- 1329: Seit dem Hausvertrag von Pavia steht A. unter kurpfälzischer Hoheit und wird Hauptstadt der Oberen Pfalz.
- 1410–1415: A. ist der Sitz des romtreuen Bischofs Hermann von Hessen.
- 1474: „Amberger Hochzeit“ zwischen Philipp, dem Sohn des pfälzischen Kurfürsten Ludwig IV., und Margarete, der Tochter des Herzogs Ludwig IX. von Bayern-Landshut
- 1620: Während des Dreißigjährigen Kriegs fällt A. an Bayern und wird mit der Oberpfalz wieder katholisch.
- 1703: A. wird dank seiner gigantischen Stadtbefestigung zum ersten Mal ernsthaft belagert und im Spanischen Erbfolgekrieg nach mehrwöchiger Belagerung durch kaiserliche Truppen besetzt.
- 1716: Die jahrhundertelang bedeutende Garnisonsstadt verfügt nun auch über Kasernen.
- 24. August 1796: A. wird einer der Mittelpunkte der Koalitionskriege (Schlacht bei Amberg)
- 1810: Der Regierungssitz der Oberpfalz wird von Amberg nach Regensburg verlegt.
- 1933-1945: In der Zeit des Nationalsozialismus stellt sich die Stadt Amberg gegenüber der Situation im gesamten Land nicht als Ausnahme dar und weist daher eine bewegte Geschichte in dieser Zeit vor.
- 21. März 2012: Es werden 15 Stolpersteine zur Erinnerung an die während der Zeit des Nationalsozialismus verfolgten Amberger Juden verlegt.


Sehens- und Erlebenswertes
- Die Altstadt ist umgeben von einer fast vollkommen erhaltenen mittelalterlichen Ringmauer mit heute vier Toren und zählt zu den besterhaltenen mittelalterlichen Stadtanlagen Europas.
-  „Stadtbrille“: ein fünftes Tor über der Vils, durch das die mittelalterliche Stadtmauer den Fluss in zwei Bögen überspannt
- Gotisches Rathaus
- Kurfürstliches Schloss
- Alte Veste
- Historischen „Eh’häusl“ (eines der kleinsten Hotels der Welt)
- Frauenkirche und Wallfahrtskirche Maria Hilf 
- Stadtmuseum, Luftmuseum und Militärmuseum
- Veranstaltungen:
  ~ Altstadtfest (Juni) mit vielfältigen musikalischen Darbietungen (Jazz, Rock, Volksmusik, Klassik) und Gastronomie
  ~ Töpfer- und Krüglmarkt um Georgi (Ende April)
  ~ Brunnenfest (seit 2001, alle zwei Jahre) mit  mittelalterlichem Markt, Aufführungen und Festzug mit Bezug auf die Stadtgeschichte
  ~ Sommerfestival im Innenhof der Stadtbibliothek (Ende Juli/August): 6 Veranstaltungen (Theater, Musik und Kabarett)
  ~ Bergfest
  ~ Luftnacht mit Darbietungen von Luftkünstlern

www.amberg.de

Europaradwege ⁄ Touren


Bayern: 5-Flüsse-Rundfahrt (7 Tage)

Bayern: 5-Flüsse-Rundfahrt (7 Tage) Auf nach Bayern: Ins Land der weiß-blauen Fahne, ins Land der Gemütlichkeit und der Gastlichkeit, ins Land der unzähligen Brauereien, aber auch ins Land der Geschichte und des Barock. In ein ganz "neues Bayern" fernab von Klischees! Die unverbrauchte Naturlandschaft besticht durch ihre Vielfalt und Gegensätzlichkeit. Es erwartet Sie ein faszinierendes Mosaik aus romantischen Flusstälern, markanten Felsformationen, weichen Wald- und Hügellandschaften, Höhlen, lichten Wacholderheiden, und der häufig anzutreffenden, imposanten Kulisse von Burgen, Burgruinen, Renaissance- und Eisenhammerschlössern, die die Landschaft prägen und Zeugen einer lebhaften Vergangenheit sind. All das ist Bayern – vielfältig und liebenswert! Die fünf Flüsse Vils, Naab, Donau, Altmühl und Pegnitz sind Ihre Wegbegleiter. Nehmen Sie sich Zeit für die schönen alten Städte, die kleinen verträumten Dörfer und die abwechslungsreichen Landschaften. Erleben Sie die raue Liebenswürdigkeit der Oberpfalz, den Charme Mittelfrankens und die Köstlichkeiten der bayerischen Küche. Kehren Sie ein in zünftige Biergärten und gönnen Sie sich ein anständiges Bier. Eine Genuss-Reise per Rad!

Für Streckenverlauf und Höhenprofil auf das Bild klicken
Reisedetails & Anfrage