Unstrut: Erfurt - Weimar (7 Tage)

Unstrut: Erfurt - Weimar (7 Tage) Gera, Unstrut & Ilm

In einer Woche lernen Sie gleich drei beliebte Thüringer Flussradwege kennen. Los geht es in der geschichtsträchtigen Landeshauptstadt Erfurt. Eine gewisse „Ruhrpott- Romantik“ begleitet Sie entlang Gera und Unstrut. Ein Highlight ist die weltbekannte Himmelsscheibe, die in Nebra auf einen Besuch wartet. Auf Goethes Spuren radeln Sie in die Kurstadt Bad Sulza. Auf den letzten Kilometern lernen Sie den Ilmradweg kennen, der Sie über Streuobstwiesen in die Klassikerstadt Weimar bringt. Anschließend steigen Sie in den Zug um, um wieder zurück nach Erfurt zu gelangen.

Termine

Täglich  vom 07.04. -29.10.2017

buchbarer Zeitraum

07.04.2017 - 29.10.2017

Streckenlänge:

184 km

Route
Tag 1: Eigenanreise nach Erfurt
Es ist immer das Einzigartige, das Menschen neugierig werden lässt und sie auf Reisen schickt. Ihr Weg führt Sie nach Erfurt, der Landeshauptstadt von Thüringen.

Tag 2: Erfurt – Sömmerda (ca. 37 km)
Die Gegend entlang der Gera versprüht eine gewisse „Ruhrpott-Romantik“: stillgelegte Kraftwerke, Parkanlagen, das grüne Geratal und idyllische Dörfchen. Bis nach Sömmerda folgen Sie der Unstrut. Dort erwarten Sie Kirchen und Zeugnisse der mittelalterlichen Stadtmauer und Wehrtürme.

Tag 3: Sömmerda – Artern (ca. 36 km)
Auf dem Unstrutradweg erleben Sie die facettenreiche thüringische Kultur und das Naturerlebnis der Thüringer Pforte. Nach den idyllischen Auen erleben Sie das 1.200-jährige Artern, welches mit auf einen Schoppen einlädt.

Tag 4: Artern – Nebra (ca. 32 km)
Heute radeln Sie durch die schönsten deutschen Landschaften: In Roßleben treffen Sie auf die bekannte „Straße der Romanik“. In ruhigem Tempo geht es über Memleben nach Nebra, wo die weltweit älteste Himmelsdarstellung zu sehen ist und Sie in die Frühgeschichte der Menschheit entführt.

Tag 5: Nebra – Bad Sulza (ca. 45 km)
Mit leichtem Pedaltritt radeln Sie nach Burgscheidungen und weiter auf dem Goetheradweg nach Auerstedt (Variante 1: Nebra - Bad Bibra – Bad Sulza). Alternativ führt Sie die zweite, etwas längere Variante (Nebra - Naumburg – Bad Sulza, ca. 53 km) durchs sagenumwobene Weinanbaugebiet. Sie lernen die Sektkellerei in Freyburg und die Domstadt Naumburg kennen. Entspannung finden Sie in der Kurstadt Bad Sulza.

Tag 6: Bad Sulza – Weimar (ca. 34 km)
Genießen Sie noch ein wenig die gesunde Ruhe von Bad Sulza. Anschließend geht es auf dem Ilmradweg nach Apolda. Nach den Sehenswürdigkeiten in der Stadt verwandelt sich die Strecke: Sie radeln über Streuobstwiesen bis nach Schloss Tiefurt, das in einem schönen Landschaftspark liegt. Nur wenige Kilometer sind es noch bis nach Weimar. In der Kulturstadt lebten bereits Goethe, Schiller, Herder, Wieland, Cranach, Bach und Liszt. Mit dem Zug geht es zurück in die Landeshauptstadt.

Tag 7: Abreise oder Verlängerung
Wenn Sie Erfurt noch besser kennen lernen wollen, empfehlen wir Ihnen eine Verlängerungsnacht.
Preise pro Person
in 3-4*-Hotels/Pensionen
DZ: € 539,-
EZ: € 659,-
Leistungsübersicht
• 6 Übernachtungen
• 6 x Frühstück
• Gepäcktransport
• Eintritt Erfurt: Stadtführung, EGA Park, Museum für Thüringer Volkskunde
• Eintritt Bad Sulza: Toskana Therme (2h Sauna)
• Eintritt Weimar: Goethe Nationalmuseum, Weimar- & Bauhaus, Stadtführung, Schloss Belvedere, Goethes Gartenhaus
• Zugfahrt nach Erfurt
• detaillierte Reiseunterlagen
• persönliche Toureninfo
• Merian Reiseführer
• Servicehotline
Zusatzleistungen
Leihrad: € 55,-
E-Bike: € 150,-
6 x HP: € 130,-
Zusatznächte
Erfurt
DZ: € 56,-
EZ: € 75,-
 
Weimar
DZ: € 54,-
EZ: € 79,-
Streckencharakteristik
leicht, gut ausgebaute Wege
Parkmöglichkeiten
begrenzt vor Ort gratis
Tourendetails als PDF Download
Reise anfragen
Reise verbindlich buchen