Münsterland (7 Tage)

Die Schlösserschönheiten im Münsterland...

Auf der Route liegen mit der Burg Vischering und dem Schloss Nordkirchen die beiden bekanntesten Wasserschlösser des Münsterlandes. Entdecken Sie zusätzlich viele imposante, typische Gutshöfe und Herrensitze der berühmten „100 Schlösser Route“. Lassen Sie sich beschaulich und gemütlich auf überschaubaren Tagesetappen treiben. Durch die beiden Doppelübernachtungen in Billerbeck und Lüdinghausen brauchen Sie die Koffer nicht täglich neu zu packen. Sie radeln ohne Hast und haben viel Zeit für kurze und längere Besichtigungen und Einkehrstopps am Wegesrand.

Termine

Samstags (23.04 - 15.10.2016)

buchbarer Zeitraum

23.04.2016 - 15.10.2016

Streckenlänge:

204 km

Route
Tag 1 : Anreise nach Münster 
Münster, ein lohnenswerter Start- und Zielort Ihrer Rundreise, lockt mit alten Giebelhäusern, modernen Museen, dem Dom, dem Friedenssaal, dem Prinzipalmarkt, dem Aasee, dem Schloss und mit vielen urigen Studentenkneipen. Kommen Sie frühzeitig nach Münster und unternehmen Sie eine Stadtrundfahrt per Fahrrad in dieser Radlermetropole. (Kostenpflichtiger Parkplatz am Hotel, Bahnanreise möglich.)

Tag 2: Münster - Billerbeck (ca. 33 km)
Umrunden Sie die Altstadt von Münster auf der berühmten Promenade, bevor Sie am Schloss vorbei aus der Stadt herausradeln. Legen Sie eine lohnenswerte Pause ein am „Haus Rüschhaus“ mit dem Droste-Hülshoff-Museum und der Burg Hülshoff mit weitläufiger Parkanlage. Besuchen Sie in Havixbeck das interessante Sandsteinmuseum und kehren Sie in eines der schönen Cafés oder einen der Biergärten am Wegesrand ein. Als höchste Erhebung im ganzen Münsterland bietet der Longinusturm mit seinem fantastischen Rundumblick einen echten Höhepunkt auf dieser Etappe. Freuen Sie sich anschließend auf Billerbeck, das malerisch eingebettet in den sanften „Höhenzügen“ der Baumberge liegt und mit mittelalterlichen Gassen aufwartet.

Tag 3: Billerbeck Rundtour (ca. 45 km)
Durch die reizvolle Parklandschaft des Westmünsterlandes radeln Sie zunächst zu den bezaubernden Schlössern Darfeld und Varlar, welche beide privat bewohnt werden. Besuchen Sie die sehenswerte Lambertikirche in Coesfeld am großen Marktplatz im alten Ortskern und legen Sie eine Pause in der ortsansässigen urigen Gasthausbrauerei Stephanus ein. Am Nachmittag streifen Sie die Ausläufer der Baumberge und rollen schließlich entlang der Berkel zurück nach Billerbeck.

Tag 4: Billerbeck - Lüdinghausen (ca. 43 km)
Viel zu sehen gibt es am heutigen Tag! Statten Sie dem Bilderbuchort Nottuln mit seinem historisch barocken Ortskern, dessen Stiftsplatz als einer der schönsten Plätze des Münsterlandes gilt, einen Besuch ab. Besuchen Sie hier die älteste Blaudruckerei Westfalens und schauen Sie zu bei der Herstellung von Decken und Gardinen. Auf der berühmten „Schlösser Route“ radeln Sie anschließend zum Schloss Senden, vorbei an Burg Kakesbeck bis nach Lüdinghausen mit der mittelalterlichen Wehrburg „Burg Vischering“. Diese zählt mit ihrer Zugbrücke, der Rundburg und dem sehenswerten Münsterlandmuseum zu den am besten erhaltenen und schönsten Burganlagen Deutschlands!

Tag 5: Lüdinghausen Rundtour (ca. 44 km)
Freuen Sie sich heute auf einen weiteren Höhepunkt Ihrer Reise. Schon nach wenigen Kilometern entdecken Sie Schloss Nordkirchen, das „Westfälische Versailles“. Nicht nur die kostbare Innenausstattung mit den kunstvollen Stuckdecken, den wertvollen Gemälden, den hohen Säulen und den Kaminen aus schwarzem Marmor ist sehenswert, sondern auch der weitläufige Park mit seiner wunderschönen Gartenanlage und der Orangerie. Auch die Fasanerie und die Oranienburg wollen entdeckt werden. Anschließend radeln Sie nach Selm, wo das Strandbad am Ternscher See mit hervorragender Wasserqualität zum Bade lockt und die Sonnenterrasse zum Verweilen einlädt. Frisch gestärkt radeln Sie am Nachmittag über die „Schlösser Route“ wieder zurück nach Lüdinghausen.

Tag 6: Lüdinghausen - Münster (ca. 39 km)
Heute Vormittag folgen Sie den berühmten „Pättkes“ bis in den kleinen Ort Ottmarsbocholt, der stolz seine historische Kornwindmühle präsentiert. Auf der „100 Schlösser Route“ radeln Sie bis zum Dortmund-Ems- Kanal, der als größtes Wasserband das Münsterland durchquert und Sie nun bis Münster begleitet. Freuen Sie sich auf die letzten Kilometer der Reise, denn sie führen durch den „Alten Hafen“ der Stadt, der in den letzten Jahren mit vielfältiger Gastronomie zu einem der beliebtesten Treffpunkte nicht nur für Studenten geworden ist. Lassen Sie hier Ihren Radeltag genüsslich ausklingen und tauchen Sie ein in das quirlige Leben der liebenswerten Stadt.

Tag 7: Abreise
Mit vielen Eindrücken im Gepäck endet Ihre imposante Rundtour durch das Herz des Münsterlandes nach dem Frühstück im Hotel.
Preise pro Person
Kat. B (gute Gasthöfe und Hotels)
DZ: € 484,-
EZ: € 646,-

Kat. A (komfortable Mittelklassehotels)
DZ: € 539,-
EZ: € 714,-

Kat. A Upgrade (Charme-Hotels)(= Kat. C)
DZ: € 589,-
EZ: € 784,-
Leistungsübersicht
• 6 Übernachtungen
• 6 x Frühstück
• Gepäcktransport
• detailliertes Karten- u. Infomaterial
• GPS-Gerät auf Wunsch ausleihbar
• Servicehotline
Zusatzleistungen
Tourenrad (7- od. 27-Gang): € 60,-
Elektrorad: € 160,-
Zusatznächte
in Münster
Kat. B / Kat. A / Kat. A Upgrade
DZ: € 51,- / 60,- / 75,-
EZ: € 85,- / 95,- / 105,-
Streckencharakteristik
Das Münsterland ist durchzogen von gut ausgebauten Radwegen und kleinen Sträßchen. Auch Waldwege, Wanderwege und Feldwege sind in das Radwegenetz integriert. Über diese typischen "Pättkes" führt auch diese Route und so radeln Sie meist auf flachen asphaltierten Wegen und manchmal auch auf Wald- oder Wanderwegen.
Parkmöglichkeiten
Kostenpflichtig im Hotel in Münster oder im Parkhaus in der Nähe. Kostenlos auf dem Park&Ride-Parkplatz außerhalb von Münster.
Detaillierte Informationen erhalten Sie mit den Reiseunterlagen.
Tourendetails als PDF Download
Reise anfragen
Reise verbindlich buchen