Mosel: Luxemburg - Koblenz (8 Tage)

Mosel: Luxemburg - Koblenz (8 Tage) Diese Tour startet in der Hauptstadt des Großherzogtums Luxemburg. Von dieser pulsierenden, multikulturellen Metropole durchqueren Sie zunächst eine leicht hügelige Landschaft bis Remich, welches als die Perle der Mosel gilt. Das touristische Städtchen am Fuße der Weinberge und direkt am Ufer der Mosel ist ein bedeutendes Wein- und Handelszentrum. Seine pittoresken Viertel und alten Gassen sind Zeugen einer großen historischen Vergangenheit. Über das historische Trier führt Ihre Radtour immer dem Flusslauf folgend weiter nach Koblenz, wo die Mosel in Ihren großen Bruder den Rhein mündet. Zahlreiche Weinberge beiderseits der Mosel und atemberaubende Naturlandschaften werden Sie ständig auf dieser Radtour begleiten und versprechen besonders genussvolle Radwanderungen. Auf dieser rund 260 Kilometer langen Radreise folgen Sie im wahrsten Sinne des Wortes einer über 2000 Jahre alten römischen Geschichte. Dabei wechseln historische Städte mit kleinen schmucken Dörfern. Und auch die über weite Grenzen bekannten fruchtigen Moselweine müssen verkostet werden!

Für den Streckenverlauf auf das Bild klicken

Termine

Täglich vom 08.04. - 22.10.2017

Saison 1: 08.04.-30.04. und 16.10.-22.10.17
Saison 2: 01.05.-17.08. und 06.10.-15.10.17
Saison 3: 18.08.-05.10.2017

buchbarer Zeitraum

08.04.2017 - 22.10.2017

Streckenlänge:

260 km

Route
Tag 1: Individuelle Anreise nach Luxemburg
Wir empfehlen eine zeitige Anreise in die Europäische Kulturhauptstadt 2007. Nirgendwo anders harmonieren zeitgenössische Bauten so subtil mit den Ruinen ehemaliger Burgen und Schlösser. Seit vielen Jahren gehört die Stadt Luxemburg zum UNESCO-Weltkulturerbe. Zahlreiche Theater und Museen werden jeden kulturinteressierten restlos begeistern. Ihre Fahrräder stehen in der gebuchten Unterkunft zur Übernahme bereit.

Tag 2: Luxembourg - Remich/Umgebung (ca. 30 km)
Nach einem ausgiebigen Frühstück verlassen Sie die Hauptstadt des Großherzogtums und folgen dabei dem Flusslauf der Alzette, die Sie ohne Schwierigkeiten aus dem Großstadtgetümmel leiten wird. Die Landschaften und kleinen Dörfer, die Sie auf Ihrer heutigen Etappe passieren, entschädigen für die eine oder andere Steigung die bewältigt werden muss. Ihr Etappenziel Remich versprüht südländisches Flair und an der Moselpromenade können Sie sich bei einem Glas Wein gut entspannen.

Tag 4: Remich/Umgebung - Trier (ca. 40 km)
Schon ab Perl verläuft die Mosel als deutsch-luxemburgische Grenze. Beidseitig des Flusses tauchen nun bereits die ersten Weinberge auf, die Sie auf Ihrem weiteren Weg bis Koblenz oftmals begleiten werden und für ein herrliches Panorama sorgen. Über Konz, wo die Saar in die Mosel mündet, erreichen Sie schließlich Ihr heutiges Etappenziel. In Trier können Sie 2000 Jahre Geschichte hautnah erleben und nachvollziehen.

Tag 4: Trier - Piesport (ca. 45 km)
Nach einer ausgiebigen Stadtbesichtigung mit all seinen Highlights wie Porta Nigra und Amphitheater geht es weiter entlang der wunderschönen Mosel. Ein Weinlehrpfad berichtet über heimische Rebsorten. Kurz vor Piesport durchradeln Sie noch Neumagen-Dhron, den ältesten Weinort Deutschlands. Verkosten Sie doch ein Glas Wein in Ihrem Etappenort, sicher ein schöner Abschluss dieser Radetappe!

Tag 5: Piesport - Traben-Trarbach (ca. 40 km)
Schon bald erreichen Sie Bernkastel-Kues, wo die zahlreichen kleinen Gassen und das bunte Fachwerk beeindrucken. Natürlich sollten Sie den bekannten „Bernkastler Doctor“ verkosten. Ihre weitere Radtour führt Sie nun durch das Weinanbaugebiet „Kröver Nacktarsch“. Eine Schifffahrt (fakultativ) bietet herrliche Ausblicke auf die umliegenden Weinberge. Ihr Tagespensum haben Sie mit Traben-Trarbach erbracht.

Tag 6: Traben-Trarbach - Cochem (ca. 55 km)
Auch heute begleiten Sie wieder zahlreiche Weinberge beidseits der Mosel. In Enkirch, ein Schmuckstück moselländischer Fachwerkarchitektur, sollten Sie kurz Rast machen. Immer der Mosel entlang gelangen Sie schon in das nächste weithin bekannte Weinanbaugebiet, die „Zeller Schwarze Katz“. Schließlich erreichen Sie über Beilstein, auch bekannt als das Rothenburg an der Mosel, Ihr heutiges Etappenziel Cochem. Das charmante Zentrum sowie die aus dem 11. Jahrhundert stammende Reichsburg sollten Sie auf jeden Fall besichtigen.

Tag 7: Cochem - Koblenz (ca. 50 km)
Ein Abstecher zur mittelalterlichen Burg Eltz, welche zweifelsfrei zu einer der schönsten und besterhaltenen Anlagen Deutschlands zählt, lohnt auf jeden Fall. Inmitten der Natur gelegen zeugt Sie von märchenhafter Schönheit und bietet atemberaubende Ausblicke. Zurück am Moselradweg passieren Sie auch auf Ihrer letzten Etappe wiederum zahlreiche schmucke Weinorte, bevor Sie mit Koblenz das Endziel dieser herrlichen Radtour erreicht haben. Das Zentrum der Stadt liegt am Zusammenfluss von Mosel und Rhein und eignet sich hervorragend zu einem abschließenden Stadtbummel.

Tag 8: Individuelle Abreise, Rücktransfer oder Verlängerung
In Koblenz gibt es einiges zu Entdecken. Sehr gerne buchen wir für Sie einen Verlängerungsaufenthalt. Sehr bequem ist unser Rücktransfer, der jeden Donnerstag und Samstag ab Ihrer gebuchten Unterkunft in Anspruch genommen werden kann.
Preise pro Person
in komfortablen Mittelklassehotels
DZ: € 595,-
EZ: € 875,-

Saisonzuschläge pro Person:
Saison 2: € 50,-
Saison 3: € 100,-
Leistungsübersicht
• 7 Übernachtungen
• 7 x Frühstück
• Gepäcktransfer von Hotel zu Hotel
• 7-Tage Service Hotline
• Bestens ausgearbeitete Routenführung
• Ausführliche Reiseunterlagen
Zusatzleistungen
Leihrad (7-/21-Gang): € 60,-
E-Bike: € 160,-
Halbpension: € 185,-
Transfer Koblenz - Luxemburg: € 60,-
(inkl. Rad, jeden Donnerstag+Saamstag, Abfahrt 9:00 Uhr, Reservierung erforderlich, vorbehaltlich Verfügbarkeit; an anderen Tagen auf Anfrage möglich)
Zusatznächte
Luxemburg
DZ: € 70,-
EZ: € 120,-

Trier
DZ: € 60,-
EZ: € 95,-

Koblenz
DZ: € 60,-
EZ: € 90,-
Streckencharakteristik
Auf der ersten Etappe etwas hügelig, Landstraßen mit wenig Verkehr. Ab Remich Großteils Radwege sowie befestige und asphaltierte Straßen. Nur einige wenige kurze Passagen weisen etwas mehr Verkehr auf. Der Moselradweg ist durchgehend und ausgezeichnet beschildert. Insgesamt relativ einfach und mit leichter Grundkondition gut zu bewältigen.
Parkmöglichkeiten
Die Vertragshäuser in Luxemburg verfügen teilweise über eigene Hotelparkplätze bzw. Hotelgaragen. Detaillierte Informationen erhalten Sie mit den Reiseunterlagen.
Tourendetails als PDF Download
Reise anfragen
Reise verbindlich buchen