Havel: Waren - Havelberg (11 Tage)

Havel: Waren - Havelberg (11 Tage) Der Havelradweg zählt zu den schönsten Flussradwegen Deutschlands. In der Mecklenburgischen Seenplatte entspringend, durchfließt die Havel auf ihrem Weg nach Süden und wieder gen Norden, wo sie in die Elbe mündet, 4 Bundesländer. Auf Ihrer Radreise durch teilweise unberührte Natur erwarten Sie einige der schönsten Schlösser Deutschlands und bedeutende Klöster. Ebenso lädt Sie eine Vielzahl an Seen zum Baden und Verweilen ein. Erleben Sie die Havel hinter Potsdam als eine grandiose Kette ineinander übergehender Seen, wodurch sie kaum mehr als Fluss zu erkennen ist. Schöne Altstädte, die zum Teil auf Inseln liegen, und interessante Sakralbauten erwarten Sie auf diesem Abschnitt. Genießen Sie auch hier die teilweise unberührte Natur und lassen Sie sich von dem traumhaften Blütenmeer der Obstbaugebiete bei Werder verzaubern.

Termine

Sonntags (12.05.-15.09.2016)

buchbarer Zeitraum

12.05.2016 - 15.09.2016

Streckenlänge:

476 km

Route
1. Tag: Anreise nach Waren
Individuelle Anreise nach Waren. Die Region um Waren an der Müritz ist eines der touristischen Zentren in der Mecklenburgischen Seenplatte. Zwischen Hafen und Altstadt buhlen viele schöne Cafés, Restaurants und Geschäfte um Ihre Gunst.

2. Tag: Waren – Neustrelitz (ca. 65 km)
Ihre Reise führt Sie zunächst nach Ankershagen, wo dem Archäologen und Entdecker von Troja Heinrich Schliemann ein Museum gewidmet ist. In Kratzeburg erwartet Sie dann eine Ausstellung zum Havelquellgebiet. Entlang der Havel geht es zum Wesenberger Seenkreuz und weiter nach Neustrelitz, der einstige Residenzstadt der Herzöge von Mecklenburg-Strelitz.

3. Tag: Neustrelitz – Neuglobsow/Fürstenberg (ca. 50-60 km)
Besuchen Sie vor Ihrer Weiterfahrt noch den Schlossgarten oder das Slawendorf am Zierker See, wo Leben, Wohnen und Arbeiten im Frühmittelalter nachempfunden ist. Anschließend geht es über Wesenberg entlang der oberen Havel-Wasserstraße zum Stechlin oder in die Wasserstadt Fürstenberg mit Ihrem Barockschloss und der Wasserburg.

4. Tag: Neuglobsow/Fürstenberg – Zehdenick/Umgebung (ca. 40 km)
Geben Sie in Himmelpfort im Weihnachtspostamt doch noch schnell Ihren Wunschzettel ab. Danach durchradeln Sie den Naturpark Uckermärkische Seen. Weiter geht es durch das an der Havel gelegene Tontagebaugebiet mit dem Ziegeleipark Mildenberg, einem Industriedenkmal mit Technikmuseum, nach Zehdenik.

5. Tag: Zehdenick/Umgebung – Oranienburg (ca. 36 km)
Durch die obere Havelniederung folgen Sie dem Fluss und dem Oder-Havel-Kanal. Hinter Liebenwalde kommen Sie durch ein Waldgebiet nach Oranienburg. Namensgeber der Stadt sind der Kurfürst von Brandenburg und Prinzessin Henriette von Oranien-Nassau. Das unter Kurfürst F. Wilhelm I. erbaute Barockschloss beherbergt das Kreismuseum Oberhavel.

6. Tag: Oranienburg – Spandau (ca. 45 km)
Ihre Tour folgt dem Oder-Havel-Kanal über Henningsdorf nach Spandau auf weitgehend ruhigen Straßen und gut ausgebauten Radwegen sowie Forst- und Uferwegen. Ein Besuch der Spandauer Zitadelle, einer historischen Burg der Askanier, lohnt sich

7. Tag: Spandau – Potsdam (ca. 45-55 km)
Durch den Grunewald geht es zum Wannsee. Unterwegs nach Potsdam passieren Sie Schloss Glienicke und überqueren die Glienicker Brücke. In Potsdam erwartet Sie dann u.a. das berühmte Schloss Sanssouci. Nehmen Sie sich Zeit um die gesamte Potsdamer Kulturlandschaft, die 1990 zum UNESCO-Welterbe erklärt wurde, zu erkunden.

Tag 8: Potsdam – Brandenburg (ca. 55 km)
Vorbei an der Blütenstadt Werder, können Sie an der Mittleren Havel die Ursprunglichkeit und Schönheit des Havellandes erleben, das seit Jahrhunderten Fürsten und Künstler in seinen Bann zog. Ihr Ziel ist Brandenburg, die älteste Stadt des Bundeslandes und Wiege der Mark Brandenburg. Entdecken Sie hier auf einem ausgeschilderten Stadtrundweg die wichtigsten Sehenswürdigkeiten.

Tag 9: Brandenburg – Rathenow (ca. 52 km)
Heute umradeln Sie den Breitling- und den Plauer See und dann weiter durch den Naturpark Westhavelland nach Rathenow. Hier lohnt ein Besuch des Bismarkturms und des Optikparks, der auf dem ehemaligen Landesgartenschau-Gelände errichtet wurde.

Tag 10: Rathenow – Havelberg (ca. 68 km)
Ihre heutige Etappe führt Sie weiterhin durch den Naturpark Westhavelland, sowie waldreiche Erhebungen und kleine märkische Ortschaften.Ihr Ziel ist Havelberg mit seinem stattlichen Dom aus rotem Backstein.

Tag 11: Individuelle Abreise oder Verlängerung
Nach dem Frühstück Heimreise in Eigenregie oder Verlängerung.
Preise pro Person
in der Kategorie I (Mittelklassehotels/Pensionen 2-3*)
DZ: € 766,-
EZ: 994,00 €

Saisonaufpreis pro Person bei Anreise 03.06.-18.08.2016: € 55,-
Leistungsübersicht
• 10 Übernachtungen
• 10 x Frühstück
• Eintritt Müritzeum in Waren
• Gepäcktransport von Hotel zu Hotel
• Persönliche Toureninformation vor Ort
• Individuelle Radanpassung bei Leihradbuchung
• 1 Tourenpaket pro Zimmer
• 7-Tage-Service-Hotline
Zusatzleistungen
Leihrad mit Gepäcktasche: € 70,-
Zusatznächte
Waren
DZ: € 49,-
EZ: € 79,-

Havelberg
auf Anfrage
Streckencharakteristik
Flache, vorwiegend asphaltierte Route direkt am Wasser oder durch Waldgebiete. Im Gebiet der Mecklenburger Seenplatte und des Havelseengebietes nicht immer direkt am Flussufer.
Parkmöglichkeiten
Kostenloser Parkplatz in Waren nach Verfügbarkeit, keine Reservierung nötig
Tourendetails als PDF Download
Reise anfragen
Reise verbindlich buchen