Altmühl: Rothenburg - Passau (10 Tage)

Altmühl: Rothenburg - Passau (10 Tage) Diese Radtour führt Sie entlang von Altmühl und Donau auf einer der beliebtesten Radwanderstrecken Deutschlands. Die Städte Rothenburg ob der Tauber und Regensburg werden Sie begeistern! Ein Erlebnis ist die Fahrt durch das romantische Altmühltal und die liebliche Landschaft des Gäubodens, der vielen seltenen Pflanzen- und Tierarten Lebensraum bietet. Ihr Ziel ist die Drei-Flüsse-Stadt Passau, die mit gut erhaltener Altstadt und Sehenswürdigkeiten wie dem Stephansdom glänzt.

Termine

Täglich (26.04. - 22.10.2016)

Saison A: 04.10.-22.10.2016
Saison B: 26.04.-12.05.2016, 29.05.-23.06.2016 und 24.08.-03.10.2016
Saison C: 13.05.-28.05.2016 und 24.06.-23.08.2016

buchbarer Zeitraum

27.06.2016 - 22.10.2016

Streckenlänge:

420 km

Route
Tag 1: Individuelle Anreise nach Rothenburg o.d.T.
Ihre Reise beginnt in Rothenburg im Taubertal. Schlanke Türmchen, mit Blumenkästen geschmückte Fachwerkhäuser und imposante Wehranlagen finden Sie hier vor. Die gut erhaltene Altstadt mit ihren verschachtelten Gassen gilt im Ausland als Prototyp einer mittelalterlichen, deutschen Stadt und ist vor allem bei Besuchern aus Asien und Amerika sehr beliebt.
Gebuchte Mieträder stehen im Hotel bereit.

Tag 2: Rothenburg - Ansbach (ca. 50 km)
Sie starten in den Naturpark Frankenhöhe, wahlweise mit einem Umweg zur Quelle der Altmühl (ca. 16 km). Lohnenswert ist ebenso der steile Aufstieg zur Burg Colmberg, die in ihren Grundstrukturen seit dem 12. Jahrhundert unverändert ist. Ihr Zielort ist Ansbach, die prunkvolle, markgräfliche Residenzstadt.

Tag 3: Ansbach - Wettelsheim/Treuchtlingen (ca. 60 km)
Ein ehrgeiziges Bauprojekt zum Ausgleich des Wasservorkommens in Bayern hat das Fränkische Seenland geformt, durch das Sie heute radeln. Über die ehemalige Grenze des Römischen Reiches, den Limes kommen Sie zu Ihrem Zielort, dem beschaulichen Wettelsheim oder Treuchtlingen

Tag 4: Wettelsheim/Treuchtlingen - Eichstätt (ca. 50 km)
Ab Treuchtlingen wird das Tal enger, der Fluss hat sich seinen Weg tief durch die Jurafelsen geschnitten. Die Zwölf Apostel, mächtig aufragende Dolomitenfelsen im Naturpark Altmühltal, sind wohl die beeindruckendste Felsformation Ihrer Reise. Die Altmühl wird von imposanten Burgen bewacht, während Sie sich Ihrem nächsten Etappenort nähern, der Bischofs- und Universitätsstadt Eichstätt.

Tag 5: Eichstätt - Beilngries (ca. 45 km)
In Eichstätt bleibt genug Zeit, die Dinosaurier zu besuchen: Das Jura-Museum hat unzählige Fossilien der Region für Sie aufbereitet, von zweibeinigen Raub- bis zum Flugsaurier Archaeopteryx ist hier alles zu finden. Sie können einen Zeitsprung machen und das Römerkastell Vetoniana besuchen, bevor Sie wieder in der Gegenwart radeln. Durch die Wacholderheide des Altmühltals fahren Sie zu Ihrem Zielort Beilngries.

Tag 6: Beilngries - Riedenburg - Kelheim - Regensburg (ca. 65 km + Schifffahrt)
Erste Station ist Dietfurt, womit Sie am Rhein-Main-Donaukanal angekommen sind. Das "Klingende Museum" in Riedenburg präsentiert eine Sammlung von Musikwiedergabe-Geräten, dann wartet die Burg Prunn auf Sie. Mit dem Schiff geht es nach Kelheim, wo der bayerische Fluss in die Donau mündet. Von der Befreiungshalle bietet sich ein schöner Panoramablick. Durch den imposanten Donaudurchbruch können Sie auf einem Schiff (in Eigenregie) zum Kloster Weltenburg fahren. Es beherbergt die älteste Klosterbrauerei der Welt. Sie sollten unbedingt den Biergarten der Klosterschenke besuchen. Regensburgs Altstadt wurde zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt - ohne etwas von ihrem modernen Flair zu verlieren: Straßencafés, Restaurants, und ein lebendiges Stadtleben machen den Besuch unvergesslich.

Tag 7: Regensburg - Straubing (ca. 50 km)
Kurz nach dem Start sollten Sie den sportlichen Anstieg zur Walhalla nicht scheuen. Ihre Fahrt führt die Donau entlang, die sich in großzügigen Mäandern durch die weite Ebene zieht. Sie radeln zum Hauptort der „Gäuboden“ genannten Landschaft Straubing.

Tag 8: Straubing - Deggendorf (ca. 40 km)
Heute radeln Sie weiter durch das flache Donautal. Über Oberalteich erreichen Sie Bogen am Fuße des steil abfallenden Bogenberges. Der Weg führt nach Metten, wo sich bei gutem Wetter die Doppeltürme der Kirche leuchtend aus der sanften Hügellandschaft hervorheben. Sehenswert sind das Benediktiner-Kloster mit Bibliothek und die bedeutende Barockkirche mit Gemälden von Asam. Der heutige Übernachtungsort ist Deggendorf, das Tor zum Bayerischen Wald.

Tag 9: Deggendorf - Passau (ca. 60 km)
Auch heute folgen Sie wieder der „Tour de Baroque“. Über Niederaltaich, einem der ältesten Benediktinerklöster Bayerns, erreichen Sie das kleine Örtchen Winzer. Ab Osterhofen wechseln sich auf der Strecke kleine Steigungen mit Abfahrten ab. An der linken Donauseite radeln Sie bis zum Wasserkraftwerk Kachlet. Nach Überquerung der Donau erreichen Sie dann die geschichtsträchtige Drei-Flüsse-Stadt Passau. Die Barockstadt mit ihrer imposanten Lage zwischen Donau, Inn und Ilz bildet den abschließenden Höhepunkt der Reise.

Tag 10: Individuelle Abreise oder Verlängerung
Nach dem Frühstück endet Ihre Radtour an Altmühl und Donau mit anschließender individueller Rückreise nach Rothenburg oder nach Hause. Gerne verlängern wir auch Ihren Urlaub an einem der beiden Flüsse.
Preise pro Person
in 3*-Hotels
Saison A
DZ: € 699,00
EZ: € 899,00

Saisonzuschläge p.P.
Saison B: € 100,00
Saison C: € 130,00
Leistungsübersicht
- 9 Übernachtungen
- 9 x Frühstück
- Gepäcktransport von Hotel zu Hotel bis Passau
- Stadtführung Nachtwächter Rothenburg
- Schifffahrt Riedenburg-Kelheim inkl. Rad
- 3-Flüsse-Fahrt in Passau
- Reiseunterlagen mit Kartenmaterial (1x pro Zimmer)
- 7-Tage Service-Hotline
Zusatzleistungen
9 x HP: € 180,-
Leihrad (7- od. 24-Gang): € 70,-
Elektrorad: € 160,-
Zusatznächte
Rothenburg/Regensburg/Passau
DZ: € 55,00
EZ: € 75,00

übrige Orte
DZ: € 45,00
EZ: € 60,00
Streckencharakteristik
Auf den ersten beiden Etappen leicht hügelig, danach weitgehend ebener Verlauf.
Parkmöglichkeiten
nach Verfügbarkeit
Tourendetails als PDF Download
Reise anfragen
Reise verbindlich buchen