Aller: Bremen - Magdeburg (8 Tage)

Aller: Bremen - Magdeburg (8 Tage) Tierisch schön mit Bremen und den Stadtmusikanten sowie der Pferdestadt Verden beginnt diese Reise. Ebenso schön geht es weiter: Ab Verden folgen Sie dem Aller-Radweg durch weite malerische Landschaften sowie artenreiche Naturparks, die wohltuende Befreiung von der Enge des Alltags bedeuten. Ihr Weg führt Sie in hübsche Dörfer und Städte wie Celle und Gifhorn mit Schlössern und viel Fachwerk, bevor Sie der Aller-Elbe-Radweg nach Magdeburg mit imposanten Bauwerken wie dem Magdeburger Dom bringt.

Termine

Samstags (16.04.-08.10.2016)

Saison 1: 16.04.-30.04.2016 und 17.09.-08.10.2016
Saison 2: 07.05.-10.09.2016

buchbarer Zeitraum

16.04.2016 - 08.10.2016

Streckenlänge:

330 km

Route
Tag 1: Anreise nach Bremen
Individuelle Anreise in die Heimat der Bremer Stadtmusikanten. Infogespräch und Übergabe der Leihräder (sofern gebucht) am späten Nachmittag. Danach bleibt Zeit für einen Spaziergang zu Highlights wie Roland und Böttcherstraße.

Tag 2: Bremen – Verden (ca. 53 km)
Auf autofreien Wegen und durch parkähnliche Gebiete radeln Sie heute auf dem Weserradweg in die Reiterstadt Verden. Die Stadt an der Aller glänzt durch Ihren Charme der frühen Neuzeit und viel Fachwerk der Weserrainaissance. Besuchen Sie das Domherrenhaus.

Tag 3: Verden – Schwarmstedt (ca. 55 km)
Ab heute radeln Sie auf dem Aller-Radweg. Es erwarten Sie charakteristische Flussauen, Marschgebiete, die Geest, Moore und Wälder. Die Samtgemeinde und Stadt Rethem bildet das westliche Tor zum wunderschönen Aller-Leine-Tal.
Kurz vor Schwarmstedt treffen Sie auf die Bothmer Mühle und das Schulmuseum „Alte Dorfschule Bothmer“.

Tag 4: Schwarmstedt – Celle (ca. 43 km)
Bei Marklendorf überqueren Sie die Allerstaustufe. Wietze, früher als Klein-Texas bekannt, wartet mit seinem Erdölmuseum auf Besuch. Im Luftkurort Winsen lohnt ein Rundgang durch den Museumshof. Über Oldau gelangen Sie nach Celle. Die Stadt bsesitzt das älteste Barocktheater Europas und über 400 Fachwerkhäuser.

Tag 5: Celle - Gifhorn (ca. 47 km)
Sie kommen heute zunächst am für Norddeutschland einzigartigen Zisterzienserinnen-Kloster in Wienhausen vorbei. Am Zusammenfluss von Oker und Aller teffen Sie auf die alte Wehrkirche in Müden. Ihr Ziel ist die Mühlenstadt Gifhorn.

Tag 6: Gifhorn - Grafhorst (ca. 43 km)
Der Weg führt Sie durch das Naturschutzgebiet Ilkerbruch. Für Literaturinteressierte lohnt das Museum im Schloss Fallersleben. Durch Wolfsburg mit seiner Burg, Museen und der Autostadt hindurch erreichen Sie das ehemalige Grenzdorf Grafhorst.

Tag 7: Grafhorst - Helmstedt (ca. 30 km)
Über das Burgstädtchen Oebisfelde und Weferlingen mit Geburts- u. Begräbnisstätte des Markgrafen von Kulmbach-Bayreuth radeln Sie nach Morsleben. Hier verlassen Sie den Radweg, um nach Helmstedt, einst größter Ost-West-Grenzübergang, zu gelangen.

Tag 8: Helmstedt - Magdeburg (ca. 56 - 69 km)
Sie können heute entweder über Alleringersleben fahren oder weiter auf dem Allerradweg, vorbei an der Gedenkstätte Marienorn bis zur Allerquelle in Eggenstedt. Magdeburg, die drittgrünste Stadt Deutschlands, bietet viel Sehens- und Erlebenswertes.
Individuelle Heimreise oder Verlängerung.
Preise pro Person
in 3-4*-Hotels/Gasthöfe

Saison 1 / Saison 2
DZ: € 540,- / 575,-
EZ: € 715,- / 750,-
Leistungsübersicht
• 7 Übernachtungen
• 7 x Frühstück
• Gepäcktransport
• Persönl. Begrüßung und Infogespräch
• Sorgfältig ausgearbeitete Routenverlauf
• detaillierte Routenbeschreibung mit Landkarten
• ausführliche Reiseunterlagen je Zimmer
• GPS-Daten auf Anfrage
• 7-Tage-Servicehotline
Zusatzleistungen
7 x HP: € 154,-
Leihrad (7-/21-Gang): € 70,-
Elektrorad: € 170,-
Zusatznächte
Bremen / Magdeburg
DZ: € 60,- / 52,-
EZ: € 90,- / 74,-
Streckencharakteristik
Überwiegend eben oder verlaufen in leicht welligem Gelände. Geradelt wird auf meist asphaltierten oder gepflasterten Wirtschaftswegen, vereinzelt auf kleinen Nebenstraßen oder auf Radwegen, auf der letzten Etappe des Öfteren auch auf Landstraßen. Die Routen sind auch für Einsteiger und Radgruppen bestens geeignet.
Parkmöglichkeiten
Ausreichende Anzahl kostenloser Parkplätze am Starthotel. Keine Reservierung möglich und erforderlich.
 
 

Anreisehinweis:
Gute An- und Abreisemöglichkeiten per Bahn
Tourendetails als PDF Download
Reise anfragen
Reise verbindlich buchen